Bratwurst im Glas

bratwurst

Copyright sixfrites

Nach diesem Rezept, statt in Wursthüllen in Gläser gefüllt und sterilisiert: http://www.chefkoch.de/rezepte/1173481223476130/Hobbykos-beste-grobe-Bratwurst.html

Advertisements

Rindfleisch Tataki / Japanese marinated beef

japanisch eingelegtes rindfleisch

Rindfleisch Tataki – Copyright sixfrites

Zutaten für ca. 6 Personen

ca. 700-800 g Rinderfilet oder Entrecôte
1 Stange Lauch, das Weiße, gewaschen und in drei ca. 4-5 cm große Stücke geschnitten (alternativ: Frühlingszwiebeln)
1 Karotte
1 Stück Ingwer, ca. 30 g
1 Knoblauchzehe
40 ml Speiseöl
40 ml Sesamöl, geröstet
120 ml Sojasauce
40 ml Saké
1 EL Zitronen- oder Limettensaft
1 großer Zipperbeutel für das Marinieren

Fleisch von allen Seiten ca. 5 min. anbraten (das Fleisch soll innen roh bleiben) und dann schnell vollständig abkühlen lassen (Tipp: Kühlelemente aus dem Tiefkühler verwenden, damit der Garprozess schnell unterbrochen wird).
Ingwer und Knoblauch fein reiben bzw. zerdrücken oder in der Gewürzmühle zerkleinern. Lauch und Karotte mit dem FP oder dem Schnitzelwerk zerkleinern. Um möglichst kleine Würfel zu erhalten, die Lauchstücke und Karotte längs vierteln und dann die Stücke der Länge nach in den FP geben. Die Gemüse mit den Ölen, der Sojasauce, dem Zitronen- oder Limettensaft und dem Saké in einen großen Zipperbeutel geben; das abgekühlte Fleisch dazu geben, den Zipperbeutel verschließen und in den Kühlschrank geben. Bis zum nächsten Tag marinieren lassen, dabei hin und wieder wenden.

Das Fleisch aus der Tüte nehmen (Marinade und Gemüse zurückbehalten) und in möglichst feine Streifen schneiden. Das geht am leichtesten, wenn man das Fleisch zuvor kurz anfriert (10-15 min.)

Varianten: das Rezept lässt sich auch mit Entenbrust zubereiten. Eine vietnamesische Variante wird ohne den Saké, dafür mit Zitronengras (in der Gewürzmühle fein zerkleinert) und Koriandergrün zubereitet.

Danke an Mad aus dem frz. CC-Forum für die Tipps.