Hirse-Buchweizen-Müsli

Hier folgt eine günstige und durchaus ähnliche Alternative zum im Bioladen bei recht stolzem Preis angebotenen Dr. Soundso-Morgendingsda…

müsli

Hirse-Buchweizen-Müsli – Copyright sixfrites

Zutaten für 1 Person:

20g Buchweizen

20g Hirse

150ml kochendes Wasser

 Zubereitung

Pro Person 20 g Buchweizen, 20 g Hirse in der Gewürzmühle oder Getreidemühle mahlen, 150 ml kochendes Wasser darübergeben, quellen lassen, nach Belieben verfeinern mit frischen Früchten, Mandelmus, Kokosmilch oder Sahne oder was gefällt… Das Gewürz auf dem Bild ist eine fertige Gewürzmischung, die u. a. Ingwer, Kokos, Zimt enthält und, wie ich finde, sehr gut dazu passt (heißt “Süße Geisha”).

Advertisements

Hähnchenrolle, gedämpft

copyright sixfrites

Copyright sixfrites

Zutaten:

1 Hähnchenbrust
1 Scheibe gek. Schinken
1 Scheibe Käse, z.B. mittelalten Gouda
Pesto (kann verschiedenes sein, ggf. auch Nussmuse oder in der Gewürzmühle gemixte getrocknete Tomaten in Öl etc.)
Mikrowellenfolie oder Kochpergament zum Aufrollen

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust so auschneiden, dass man eine möglichst große, flache Scheibe vor sich liegen hat. Ggf. etwas plattieren. Dann die Scheibe gekochten Schinken und den Käse auflegen und das Pesto darüberstreichen. Alles eng zu einer Rolle aufrollen und straff in die Mikrowellenfolie oder das Kochpergament einrollen, Rolle verschließen und in den Dämpfkorb der CC legen. Etwa einen halben Liter Wasser in die Kochschüssel der CC geben, Dämpfkorb einsetzen, Spritzschutz auflegen. Je nach Dicke der Rolle ca. 30 min. dämpfen (110 °C, Rührgeschw. 3). Prima ist es, wenn man ein Fleischtermometer hat. Die Kerntemperatur der Rolle sollte ca. 65 °C sein. Es ergibt sich etwas Flüssigkeit, die man sehr gut als Basis für eine Soße nehmen kann. Dazu passt Reis, Risoni oder auch Pasta (je nach Geschmacksrichtung des Pesto).

Dieses Prinzip lässt sich beliebig variieren, mal eher asiatisch z.B. mit einer Paste aus Cashewkernen, Ingwer, Zitronengras, oder mit Spinat-/Mangoldfüllung und Ziegenkäse usw.

Dal von roten Linsen mit Spargel

Dal

Zutaten:

500 g grüner Spargel
250 g rote Linsen
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 TL braune Senfsamen
2 EL Butter
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Currypulver oder Kurkuma
Chilipulver oder 1-2 ganze Chilis
1/2 l Gemüsebrühe
300 ml Kokosmilch
1 Bund Koriander
Salz

Zubereitung:

Spargel putzen, unteres Drittel schälen und Schnittansatz abschneiden. Linsen kalt abbrausen und abtropfen lassen. Schalotten und Knoblauch hacken (evtl. in Gewürzmühle).
Kochrührelement einsetzen, Rührgeschw. 1, 140 °C, Butter und braune Senfsamen hinzugeben und erhitzen, bis sie platzen; dann die Schalotten und den Knoblauch zugeben, auf 110 °C zurück schalten und 2 min. schmoren lassen; dann Linsen, Kreuzkümmel, Kurkuma oder Currypulver und Chili zugeben, 1 weitere min. schmoren lassen. Dann Brühe und Kokosmilch angießen, Spritzschutz auflegen und 10 min. bei 110 °C weiter schmoren. Inzwischen Spargel in Stücke schneiden und nach den 10 min. zugeben; die Köpfe noch reservieren. Weitere 5 min. schmoren, die Köpfe zugeben und weitere 5 min. mitschmoren.

Mit Salz abschmecken, mit Korianderblättchen garnieren. Dazu passt Basmati- oder Jasminreis.

Inspiriert von und auf die Cooking Chef umgeschrieben nach dem Kochbuch “Spargel” von Pio.